Aktuell

filmPOLSKA goes Wettbewerb

Zum ersten Mal findet im Rahmen von filmPOLSKA ein Wettbewerb statt. Die Wettbewerbsbeiträge werden von der Festivalleitung nominiert. Für den Wettbewerb sind sowohl Spiel-, Dokumentar- und Animationsfilme als auch sogenannte hybride Formen ab einer Spieldauer von mindestens 60 Minuten zugelassen. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt auf dem Regie- Nachwuchs aus Polen, d.h. es können Regisseurinnen und Regisseure bis zu einschließlich ihrem dritten Langfilm an dem Wettbewerb teilnehmen. Insgesamt werden sieben aktuelle Filme ausgewählt. Im Fokus stehen filmische Werke, deren progressive, frische ebenso wie kritische Ausdruckskraft das Potential besitzen, das Kino zukünftig zu prägen und maßgebend mitzugestalten.



Nominierte Filme 


Komunia / Kommunion, Regie: Anna Zamecka
Office for Monument Construction, Regie: Karolina Breguła 

Królewicz Olch / The Erlprince, Regie: Kuba Czekaj
Fale / Waves, Regie: Grzegorz Zariczny
Kamper, Regie: Łukasz Grzegorzek
Serce miłości / A Heart of Love, Regie: Łukasz Ronduda
All These Sleepless Nights, Regie: Michał Marczak




+++JURY+++

Anke Leweke 
Die Film- und Kinoexpertin arbeitet seit 1990 als freie Filmjournalistin und berichtet für Print (u.a. Die Zeit, taz, Berliner Zeitung), Radio (u.a. radioeins, Deutschlandradio) und Fernsehen (WDR, Film- tipp). Seit mehreren Jahren ist sie außerdem Mitglied im Auswahlkomitee der Berlina- le. Sie ist im Januar 2009 in Berlin zur Radiojournalistin des Jahres 2008 gekürt worden und erhielt zudem den „Goldenen Prometheus“ des Kommunikationsverlags Helios Media.
Anke Leweke Die Film- und Kinoexpertin arbeitet seit 1990 als freie Filmjournalistin und berichtet für Print (u.a. Die Zeit, taz, Berliner Zeitung), Radio (u.a. radioeins, Deutschlandradio) und Fernsehen (WDR, Film- tipp). Seit mehreren Jahren ist sie außerdem Mitglied im Auswahlkomitee der Berlina- le. Sie ist im Januar 2009 in Berlin zur Radiojournalistin des Jahres 2008 gekürt worden und erhielt zudem den „Goldenen Prometheus“ des Kommunikationsverlags Helios Media.
Marcin Malaszczak 
ist Regisseur, Produzent und Kinobetreiber. Er kam mit seinen Eltern nach West-Ber- lin und studierte Filmregie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb). Für seinen ersten Langspielfilm Sieniawka gewann Malaszczak gleich mehrere Filmpreise. Auch in seinem Kurzfilm Orbitalna (2014) und seinem zweiten Langspielfilm The Days Run Away Like Horses Over the Hills (2015) war er sowohl für die Regie und das Drehbuch als auch für die Produktion und die Kamera verantwortlich.
Marcin Malaszczak ist Regisseur, Produzent und Kinobetreiber. Er kam mit seinen Eltern nach West-Ber- lin und studierte Filmregie an der Deutschen Film- und Fernsehakademie (dffb). Für seinen ersten Langspielfilm Sieniawka gewann Malaszczak gleich mehrere Filmpreise. Auch in seinem Kurzfilm Orbitalna (2014) und seinem zweiten Langspielfilm The Days Run Away Like Horses Over the Hills (2015) war er sowohl für die Regie und das Drehbuch als auch für die Produktion und die Kamera verantwortlich.
Bernd Buder 
ist Kurator, Journalist und Festivalleiter. Er studierte Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und arbeitet seitdem als freibe- ruflicher Filmjournalist sowie als Berater und Kurator für verschiedene Filmfestivals, darunter das Berlinale-Forum und die Cinedays Skopje. Seit 2013 ist er für das Programm des FilmFestival Cottbus zuständig. Er ist außerdem Mitglied der Europäischen Filmakademie.
Bernd Buder ist Kurator, Journalist und Festivalleiter. Er studierte Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin und arbeitet seitdem als freibe- ruflicher Filmjournalist sowie als Berater und Kurator für verschiedene Filmfestivals, darunter das Berlinale-Forum und die Cinedays Skopje. Seit 2013 ist er für das Programm des FilmFestival Cottbus zuständig. Er ist außerdem Mitglied der Europäischen Filmakademie.