©FINA

A Strong Man

Henryk Bielecki unternimmt alles, um berühmt zu werden. Er ermordet sogar seinen Freund, einen Schriftsteller, und veröffentlicht dessen Roman unter eigenem Namen. Mit der Zeit lastet das Verbrechen jedoch immer schwerer auf ihm. Weder Ruhm noch Reichtum machen ihn glücklich. Als er sich in die kluge und schöne Nina verliebt, erkennt er die Nutzlosigkeit seines ganzen bisherigen Lebens.

„Mocny człowiek“ zählt zu den wichtigsten polnischen Stummfilmproduktionen. Der Film galt bis 1997 als verschollen, ehe man eine Nitratkopie im belgischen Filmarchiv entdeckte. Die Story basiert auf einem 1912 veröffentlichten Roman des polnischen Schriftstellers und Malers Stanislaw Przybyszewski.

K: Giovanni Vitrotti
B: Jerzy Braun, Henryk Szaro
D: Grigorij (Grzegorz) Chmara, Agnes Kuck, Julian Krzewiński, Maria Majdrowicz, Artur Socha

OmeU

Gast: Grzegorz Skorupski

Musikalisch begleitet von Natalia Mateo (voc) und Dany Ahmad (git)
Die Musik der polnischen Jazzsängerin Mateo changiert zwischen Jazz und Singer-Songwriter-Genres. Mateos Debüt-Album „You“ erschien 2013. Ihr zweites Album „Heart of Darkness“ wurde 2015 mit dem ECHO JAZZ in der Kategorie Newcomer des Jahres ausgezeichnet. Im Frühjahr 2017 erschien ihres dritten Albums „De Profundis“.

Natalia_Mateo@ Peer_Kugler
Natalia_Mateo@ Peer_Kugler
Der starke Mann ©FINA
Der starke Mann ©FINA
©FINA
©FINA
Kategorie:
Retrospektive
Polnischer Titel:
Mocny człowiek
Deutscher Titel:
A Strong Man
Produktionsjahr:
1929
Dauer:
01:21:00
Festivalausgabe:
2018
Regie
Henryk Szaro

Kommende Filme

  • A Strong Man

    Zeughauskino