Ein Mann bleibt sich treu / The Constant Factor

Mit dieser Geschichte erzählt Krzysztof Zanussi noch einmal vom Scheitern eines jungen Mannes an den eigenen rigorosen Moralansprüchen. Ein anfangs enthusiastischer Elektrotechniker durchläuft verschiedene Stationen bitterer Erkenntnisse, die er sich weigert, als solche anzunehmen. Als Soldat, bei der Arbeit und im Privatleben wird ihm unentwegt vorgeführt, dass er gewisse „Spielregeln“ zu erlernen habe, wenn er vorankommen wolle. Obwohl mit großen Talenten ausgestattet, gibt es in einer korrupten Gesellschaft wie der vorgefundenen für ihn einfach keine Chancen. Zuletzt arbeitet er als Fensterputzer.


Zanussi erzählt diese Parabel mit der ihm eigenen Präzision und zieht eine ernüchternde Bilanz des noch vorhandenen utopischen Potentials in seiner polnischen Heimat. Als der Film im Dezember 1983 nach dem Verbot der polnischen Gewerkschaft Solidarność in die Kinos der DDR kam1, wurde absurderweise darauf hingewiesen, dass die gezeigten Konflikte inzwischen gelöst seien und durch das „entschlossene Handeln der gegenwärtigen Partei- und Staatsführung das Land vor dem Zugriff konterrevolutionärer Kräfte gerettet“ werden konnte. (Progress-Programm 12/83) (Autor: Dr. Claus Löser)

Polnisches Originalfassung mit englischen Untertiteln.


.............................................................................................................................................

Vorführungen:

Mi. 01.05.
20:00 / Zeughauskino

Do. 03.05.
21:00 / Zeughauskino

.............................................................................................................................................


Flyer zu Krzysztof Zanussi:

Kategorie:
Retrospektive
Polnischer Titel:
Constans
Deutscher Titel:
Ein Mann bleibt sich treu / The Constant Factor
Produktionsjahr:
1980
Dauer:
01:31:00
Festivalausgabe:
2019
Regie
Krzysztof Zanussi
Drehbuch
Krzysztof Zanussi
Kamera
Sławomir Idziak
Darsteller
Tadeusz Bradecki, Cezary Morawski, Małgorzata Zajączkowska, Zofia Mrozowska
Musik
Wojciech Kilar