Flucht aus dem Kino "Freiheit"

Im Kino „Freiheit” feiert ein polnischer Film Premiere. Die Vorstellung wird durch einen höchst ungewöhnlichen Vorfall unterbrochen: Die auf der Leinwand rebellierenden Schauspieler wollen nicht fortfahren, unehrliche und abgestumpfte Rollen zu spielen. Sie beginnen, die Zuschauer in private Gespräche zu verwickeln. Regierungsvertreter versuchen diese komplizierte Situation wieder unter ihre Kontrolle zu bringen...

„Die Bedeutung des Films von Marczewski, seine unvoreingenommene Haltung, besteht darin einen Blick von oben auf die Wirklichkeit der Volksrepublik Polen zu werfen, aus einer Perspektive wirklicher Freiheit, dessen Bedingung Vergebung ist”. (Tadeusz Sobolewski, "Kino" 1990)

OmeU
K: Jerzy Zieliński
D: Teresa Marczewska, Władysław Kowalski, Ewa Wiśniewska
Kategorie:
Solidarność im Film
Polnischer Titel:
Ucieczka z kina "Wolność"
Deutscher Titel:
Flucht aus dem Kino "Freiheit"
Produktionsjahr:
1990
Dauer:
01:27:00
Festivalausgabe:
2010
Regie
Wojciech Marczewski
Drehbuch
Wojciech Marczewski
Darsteller
Władysław Kowalski, Artur Barciś, Michał Bajor, Aleksander Bednarz, Jerzy Bińczycki, Piotr Fronczewski, Jan Peszek, Maciej Kozłowski, Zbigniew Buczkowski, Janusz Gajos, Zbigniew Zamachowski, Henryk Bista
Musik
Zygmunt Konieczny