In meinem Kopf ein Universum

Mateusz leidet an zerebraler Lähmung und erhielt in seiner Kindheit fälschlicherweise die Diagnose „geistig behindert“. Die Ärzte behaupten, dass er nicht die Fähigkeit besitze, mit der Außenwelt zu kommunizieren. Erst als er erwachsen ist, wird in einer Klinik für geistig Behinderte erkannt, dass sein Verstand und seine Gefühlswelt völlig normal entwickelt sind.
Diese, auf wahren Begebenheiten beruhende Lebensgeschichte von Mateusz zeigt einen Menschen im Kampf um Anerkennung und um das Recht auf ein normales Leben, zu dem auch Liebe und Sexualität gehören. In meinem Kopf ein Universum wurde 2013 beim Montreal World Film Festival mit dem Hauptpreis und beim Filmfestival in Gdynia mit dem silbernen Löwen sowie dem Publikumspreis ausgezeichnet.

Englischer Titel: Life Feels Good

OmeU; dcp
K: Paweł Dyllus
M: Bartosz Chajdecki 
S: Krzysztof Szpetmański
Weitere Darsteller: Kamil Tkacz, Katarzyna Zawadzka u.a.


Kategorie:
Neues Polnisches Kino
Polnischer Titel:
Chce się żyć
Deutscher Titel:
In meinem Kopf ein Universum
Produktionsjahr:
2013
Dauer:
01:47:00
Festivalausgabe:
2014
Regie
Maciej Pieprzyca
Darsteller
Helena Sujecka, Arkadiusz Jakubik, Dawid Ogrodnik