The Call of the Sea

Der 12-jährige Stach träumt davon, die Ozeane zu bereisen. Als junger Mann folgt er endlich dem Ruf des Meeres und wird Offizier auf einem großen Handelsschiffs. Er  verliebt sich in Jola, die Tochter des Reeders Van Loos, dessen Partner er werden soll. Doch zuvor muss es Stach mit Rudolf Minke aufnehmen, dem Anführer einer Schmugglerbande mit ausländischem Namen. Und zu Hause begegnet er seiner Jugendliebe Hanka wieder …

Mit dem  Versailler Vertrag erhielt Polen einen 140 Kilometer langen Zugang zur Ostsee: eine Tatsache, die seit Anfang der 1920er Jahren mit mehreren Feierlichkeiten gewürdigt wurde. "Zew morza" entstand unter Mitwirkung der polnischen Marine und war Polens erster maritimer Film.

B: Stefan Kiedrzyński
K: Seweryn Steinwurzel
D: Oktawian Kaczanowski, Stanisława Słubicka, Maria Malicka, Mariusz Maszyński, Antoni Różański, Józefa Modzelewska, Jerzy Marr

OmeU

Musikalisch begleitet von Eunice Martins
Eunice Martins größte Leidenschaften sind Performances, Kompositionen, Klanginstallationen und Sounddesign für Film und Theater. Seit 2000 ist Martins Hauspianistin des Kinos Arsenal. Darüber hinaus ist sie regelmäßig zu Gast bei internationalen Festivals, Theatern und Kinematheken.


Eunice_Martins@ Marian_Stefanowski
Eunice_Martins@ Marian_Stefanowski
©FINA
©FINA
©FINA
©FINA
©FINA
©FINA
Kategorie:
Retrospektive
Polnischer Titel:
Zew morza
Deutscher Titel:
The Call of the Sea
Produktionsjahr:
1927
Dauer:
01:59:00
Festivalausgabe:
2018
Regie
Henryk Szaro

Kommende Filme

  • The Call of the Sea

    Zeughauskino