The Duellists

Mit „Alien“, seinem zweiten Film, eroberte er Hollywood und wurde weltbekannt. Der dritte, „Blade Runner“, ist längst ein Klassiker des Science Fiction-Genres – doch sein erstes Meisterwerk drehte Ridley Scott noch im heimischen Großbritannien: einen Kostümfilm, der auf Conrads Kurzgeschichte „The Duel“ basiert. Der Film protokolliert in flirrenden, opulenten Bildern die Beziehung zweier Männer, die inmitten der Wirren des frühen 19. Jahrhunderts von einer geteilten Obsession verzehrt werden. Der von Napoleon begeisterte Gabriel Feraud (Harvey Keitel) und der Soldat Armand d’Hubert (Keith Carradine) fechten über mehr als zehn Jahre hinweg ein Duell nach dem nächsten aus. „Am eindrücklichsten sind die von Bill Hobbs choreografierten und von Scott mit diversen unterschiedlichen Techniken eingefangenen Duellszenen. Mal ist die Kamera fest montiert, mal bewegt sie sich frei durch den Raum, einerseits wirft einen der Film mitten hinein in die action, andererseits betont er die Formalisierung des Duell-Rituals.“ (Brian Eggert).

R: Ridley Scott
100 min, 35 mm, OF
B: Gerald Vaughan-Hughes nach Joseph Conrads Erzählung „The Duel“
D: Keith Carradine, Harvey Keitel, Albert Finney, Edward Fox, Cristina Raines u.a.

06.05. / SA / 21:00 / Zeughauskino


Kategorie:
Retrospektive
Deutscher Titel:
The Duellists
Produktionsjahr:
1977
Dauer:
01:40:00
Festivalausgabe:
2017

Kommende Filme

  • The Duellists

    Zeughauskino