Tiefe Wasser

Kuba, ein Leistungsschwimmer, lebt mit seiner Mutter und seiner Freundin zusammen. Eines Tages begegnet Kuba einem jungen Mann, der unerwartete Gefühle in ihm weckt. Kuba ist verängstigt und fasziniert zugleich.

Mit Nahaufnahmen, klaustrophobischen Räumen und beklemmenden Wolkenkratzer-Landschaften reflektiert Tomasz Wasilewski eindrucksvoll den täglichen Kampf um das Recht, man selbst, glücklich und frei zu sein. Nach dem Berlinale-Beitrag „Im Namen des…“ von Szumowska über einen homosexuellen katholischen Priester beschäftigt sich nun auch Wasilewski öffentlich mit dem Thema Homosexualität als gesellschaftliches Tabu in Polen. 

OmdU; dcp

M: Baasch

Weitere Darsteller: Mateusz Banasiuk, Marta Nieradkiewicz, Bartosz Gelner

Kategorie:
Kamerakunst, Neues Polnisches Kino
Polnischer Titel:
Płynące wieżowce
Deutscher Titel:
Tiefe Wasser
Produktionsjahr:
2013
Dauer:
01:33:00
Festivalausgabe:
2014
Regie
Tomasz Wasilewski
Drehbuch
Tomasz Wasilewski
Kamera
Jakub Kijowski
Darsteller
Katarzyna Herman