Wajda Schule Programm 3

Paparazzi
PL 2011; R/B: Piotr Bernaś; Dok-Film, 33 min, digital, OmeU; K: Łukasz Żal, Piotr Bernaś; S: Marek Skrzecz, Piotr Bernaś, D: Przemysław Stoppa

Der Film geht auf Tuchfühlung mit dem kontroversen und häufig kritisierten Beruf des Paparazzi. Die in polnischer Wahrnehmung wichtigsten medialen Großereignisse des Jahres 2010 werden aus der Sicht der täglichen Arbeit eines der bekanntesten Paparazzis, Przemysław Stoppa, gezeigt: Von der Jagd nach Roman Polański bis zur Flugzeugkatastrophe von Smoleńsk. Im Vordergrund aber steht die dramatische Geschichte eines einzelnen Mannes, der täglich moralische Konflikte aushandelt und für seine kontroversen Entscheidungen zum Teil auch persönliche Konsequenzen tragen muss. Der Film ist nominiert für den Europäischen Filmpreis 2011 in der Kategorie Kurzfilm.

Popatrz / Schau hin
PL 2008; R/K: Adam Palenta; Dok.film, 8 min, OmeU; S: Grzegorz Ruzik

Die Helden dieses Dokumentarfilmes sind blinde Kinder, die den Zuschauer mitnehmen auf eine Reise in ihre Welt voller Feinfühligkeit und Phantasie. Mit Hilfe ihrer Hände erkunden sie ihre Umgebung...

Przyrzeczona / Die vergebene Braut
PL 2010; R: Lesław Dobrucki; Dok-Film, 14 min, digital, OmeU; K: Piotr Rosołowski, S:  Lesław Dobrucki, Bartek Pietras, Jakub Kossak

Häusliche Gewalt gegen Frauen ist nach wie vor ein Tabuthema in der türkischen Diaspora in Deutschland. Der Dokumentarfilm zeichnet die Atmosphäre von Bedrohung und Unsicherheit, die die Protagonistin durchlebt hat, treffend nach. Die junge Türkin wurde mit 13 Jahre verheiratet und nach Deutschland geschickt. Schon bald begann für sie die Hölle aus Schlägen und Misshandlungen. Nach ein paar Jahren gelang ihr die Flucht. Bis heute hält sie sich versteckt – nur deshalb kann sie ihre Geschichte erzählen.

Droga wewnętrzna / Der innere Weg
PL 2006; R/B: Dorota Lamparska; Spielfilm, 35 min, digital, OmeU; K: Damian Pietrasik, M: Piotr Bielawski, D: Adam Woronowicz, Magdalena Cielecka, Krzysztof Stroiński

Ein dreißigjähriger Mann steht wie jeden Morgen auf, wäscht sich, trinkt seinen Kaffee. Im Radio hört er von Tragödien, Unfällen, Verbrechen, politischen Skandalen. Wie gewöhnlich macht er sich schnell auf den Weg zur Arbeit, doch im Treppenhaus hält ihn eine unsichtbare Kraft davon ab, sein bisheriges Leben fortzusetzen.
Dorota Lamparska: Regisseurin, Absolventin der Schlesischen Universität in Katowice, wo sie 2004-2006 als Dozentin tätig war;
Kategorie:
Shorts
Polnischer Titel:
Szkoła Wajdy program 3
Deutscher Titel:
Wajda Schule Programm 3
Festivalausgabe:
2011
Regie
Lesław Dobrucki, Piotr Bernaś, Dorota Lamparska
Drehbuch
Dorota Lamparska, Piotr Bernaś
Kamera
Piotr Bernaś
Darsteller
Krzysztof Stroiński, Adam Woronowicz, Magdalena Cielecka