Z odzysku

Wiedergewonnen

Der 19-jährige Wojtek ist verliebt in eine Ukrainerin, die ohne Papiere mit ihrem Kind in Polen lebt. Um jeden Preis versucht er den beiden zu helfen. Alle Anstrengungen, das Geld auf anständige Weise zu verdienen, scheitern. Also beginnt Wojtek für einen lokalen Mafioso zu arbeiten. Allmählich sinkt er immer tiefer in den Sumpf illegaler Geschäfte, Boxkämpfe und Erpressungen.
Für seine Veranschaulichung der rauen Welt des Elends und der Armut, in der es kaum Perspektiven oder die Chance auf ein besseres Leben gibt, wurde der Film 2006 in Cannes mit dem Preis der ökomenischen Jury ausgezeichnet.

OmeU
B: Sławomir Fabicki, Denijal Hasanovic, Marek Pruchniewski
M: Piotr Knop, Michał Żarnecki
weitere Darsteller: Antoni Pawlicki, Nataliya Vdovina, Jacek Braciak
Kategorie:
Retrospektive
Polnischer Titel:
Z odzysku
Deutscher Titel:
Wiedergewonnen
Produktionsjahr:
2005
Dauer:
01:09:00
Festivalausgabe:
2010, 2007
Regie
Sławomir Fabicki
Drehbuch
Sławomir Fabicki
Kamera
Bogumił Godfrejów
Produktion
Piotr Dzięcioł
Darsteller
Jerzy Trela, Eryk Lubos, Antoni Pawlicki, Jacek Braciak, Andrzej Mastalerz, Marek Kasprzyk, Wojciech Zieliński