Jacek Petrycki

Jacek Petrycki (*1948) gehört bereits zum Kanon der polnischen Filmschule und ist maßgeblich für das „Kino der Moralischen Unruhe“ und die Erfolge von Krzysztof Kieślowski, Agnieszka Holland und Marcel Łoziński mitverantwortlich. Er hat zwar mehrere Spielfilme gedreht, dennoch schlägt sein Herz für den Dokumentarfilm. Bei über zweihundert Filmen stand er hinter der Kamera. Seine Bilder zeugen stets von Respekt für das Subjekt seiner Arbeit und Demut vor dem menschlichen Schicksal: Immer ganz nah und trotzdem nie verletzlich.

Vorname:
Jacek
Name:
Petrycki
Geburtsdatum:
01.12.1948
Geburtsort:
Posen
Regie
My Notes from the Underground
Drehbuch
My Notes from the Underground
Kamera
Arbeiter ' 80, Wie man leben soll, Der Hass und der Tod: Ein Tal im Kosovo, Die alleinstehende Frau, 89 mm nach Europa, Der Filmamateur, Das Krankenhaus, Nur wenn es nicht weh tut, Workshop Exercises, Arbeiter `80, Fieber, Provinzschauspieler, Talking Heads, Hitlerjunge Salomon, Shot in the heart, First Love, My Notes from the Underground