Jan Komasa

Studierte Regie an der Filmhochschule PWSFTviT in Łódź. 2010 gewann er mit „SALA SAMOBÓJCÓW / SUICIDE ROOM“ zahlreiche Festivalpreise und wurde für den Polnischen Filmpreis nominiert. Idee und Drehbuch zum non-fiktionalen Kriegsdrama „POWSTANIE WARSZAWSKIE / WARSAW UPRISING“ (2014) stammen von ihm.


Filmografie

Fajnie, że jesteś (2003, short)
Oda do radości (2005, Co-Regie, Cottbus 2006)
Spływ (2007, doc)
Sala samobójców (2010, Best Youth Film Cottbus 2011)


Vorname:
Jan
Name:
Komasa
Geburtsdatum:
28.10.1981
Geburtsort:
Poznań
Regie
Warschauer Aufstand, Warschau 44, Suicide Room, Warschau 44
Drehbuch
Warschau 44, Suicide Room