Michał Marczak

Polnischer Regisseur und Kameramann. Mitglied der Filmgruppe Paladino. Er lernte zunächst am "Institute of the Arts" in Los Angeles, anschließend an der Regieschule von Andrzej Wajda in Warschau. 1999-2003 beschäftigte er sich mit Videoclips und Werbeaufnahmen. Seit 2005 arbeitet er als an verschiedenen Dokumentar- und Spielfilmen. Er drehte drei Dokumentarfilme, von denen vor allem „Fuck For Forest“ (2012) international für Aufsehen sorgte. „Wszystkie nieprzespane noce“ ist sein Spielfilmdebüt, wurde aber beim Sundance Festival in der Kategorie „World Cinema Documentary“ ausgezeichnet.
 

Filmografie (Auswahl):

2016 - Wszystkie nieprzespane noce
2010 - La machina
2010 - Koniec Rosji
2009 - Kruzenshtern
2009 - Kobieta poszukiwana
2009 - Aktorzy
Vorname:
Michał
Name:
Marczak
Geburtsort:
Warszawa
Regie
Fuck For Forest, All These Sleepless Nights
Drehbuch
Fuck For Forest, All These Sleepless Nights
Kamera
Fuck For Forest, All These Sleepless Nights