Robert Gonera

Gonera schloss 1991 eine Schauspielausbildung an der Staatlichen Schauspielschule PWST Wrocław ab. Seit seinem Diplom arbeitet er vor allem mit Breslauer Theatern zusammen. Zwischen 1992 und 1999 gehörte er zum Ensemble des Teatr Polski Wrocław. 1999 gelang ihm mit dem Film Die Schuld der Durchbruch als Filmschauspieler. Für die Hauptrolle in diesem Thriller wurde er 2000 mit dem Polnischen Filmpreis als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet. Der Film von Krzysztof Krauze wurde gleichzeitig auch als bester Film des Jahres ausgezeichnet. Im gleichen Jahr übernahm er eine Rolle in der TV-Serie M jak miłość, wodurch seine Popularität in Polen noch vergrößert wurde. Insgesamt spielte er zwischen 2000 und 2006 in 112 Folgen der Serie.

Vorname:
Robert
Name:
Gonera
Geburtsdatum:
01.02.1969
Geburtsort:
Syców
Darsteller
Homo Father, Die Schuld, Unermessliche Gerechtigkeit