Toby Ashraf

Toby Ashraf arbeitet im Bereich Film. Als Filmkritiker schreibt er unter anderen für die taz, Missy Magazine, Spex oder Sissy. Bei Filmfestivals arbeitet er als Moderator, unter anderen bei Berlinale Panorama, Generation, Forum und Talents. Bei Filmproduktionen steht er mal vor der Kamera oder hilft sonst aus („Casting“, „Only Lovers Left Alive“, „Suspiria“). 2014 hat er mit dem „Berlin Art Film Festival“ sein eigenes Kunstfilmfestival gegründet.  2015 hat er den Siegfried-Kracauer-Preis für die beste Filmkritik gewonnen. 2016 bis 2017 hat er eine Filmreihe mit queeren Berlinfilmen für Geflüchtete im Kino Moviemento kuratiert. Toby Ashraf gibt Workshops für Filmkritik, ist Freiberufler und liebt in Berlin.

©Claudia Kent
©Claudia Kent
Vorname:
Toby
Name:
Ashraf