Wojciech Staroń

Studierte Kameraführung und Fotografie an der Filmhochschule in Łódź. Anschließend absolvierte er ein Aufbaustudium am Institut für Entwicklungsländer an der Warschauer Universität, führte Kamera bei zahlreichen Dokumentarfilmen, Kurzfilmen und Fernsehsendungen. Darüber hinaus arbeitet er als Fotograf. Er hatte mehrere Einzelausstellungen, seine Bilder wurden bei zahlreichen Wettbewerben ausgezeichnet, u.a. auf dem Grand Prix Europeen de la Photographie 1991 in Lille. Von 2001 bis 2003 arbeitete er mit dem Centre National de Danse Contemporaine in Angers zusammen, für das er multimediale Projektionen zu den Inszenierungen von Régis Obadias entwarf, wie z.B. La Passion de Becket (La Cathedral d’Angers, 2002) oder auch Playback (Theatre Suresnes, Paris 2003).

Im Jahre 2000 erhielt er für El Misionero den Don Quijote-Preis der FICC auf dem Internationalen Wettbewerb des Dokumentar- und Kurzfilmfestivals in Krakau und den Preis für die beste Kameraführung auf dem Medienfestival Człowiek w zagrożeniu in Łódź.

2011 erhält Staroń den silbernen Bären der 61. Berliner Filmfestspiele für seine Bilder zum Film El Premio (The Prize) von Paula Markovitch. 
Über seinen Dokumentarfilm Argentinian Lessons sagt er: „Für den Kameramann ist eine dokumentarische Sicht auf Gefühle und die Art, wie er sie in Bilder umsetzt, das Wesentliche – unabhängig von bekannten Filmgattungen. Heutzutage ist es nicht einfach diese zu definieren. Das interessiert mich am meisten. Mit Argentinische Lektionen wollte ich einen Film auf Grundlage tatsächlicher Ereignisse drehen, der wie ein Spielfilm funktioniert und doch alle Qualitäten eines Dokumentarfilms besitzt.“

Filmographie (Auswahl):
Regiearbeiten:
2010 - Pierwsza klasa
2005 - Na chwilę
2004 - Mój Nikifor
2000 - El Misionero
1999 - Czas trwania
1998 - Syberyjska lekcja
Kameraarbeiten:
2009 - Six Weeks
2009 - Themerson&Themerson
2009 - Kobieta poszukiwana
2008 - Jeszcze nie wieczór
2006 - Plac Zbawiciela
2008 - Szklana pułapka
2007 - Rendez-vous
2005 - Chopin’s Heart  
2002 - O czym marzą tygrysy
1996 - Autoportret z kochanką
Vorname:
Wojciech
Name:
Staroń
Geburtsdatum:
12.09.1973
Geburtsort:
Ostrowiec Świętokrzyski
Regie
Argentinische Lektionen, Brothers
Drehbuch
Argentinische Lektionen, Brothers
Kamera
Papusza, Birds Are Singing in Kigali, Platz des Erlösers, Wajda Schule Programm 1, Brothers, The Prize, Argentinische Lektionen