Zbigniew Zamachowski

Gehört seit den 1990er Jahren zu den erfolgreichsten und meistbeschäftigten Schauspielern in Polen. Er hat mit nahezu allen bedeutenden polnischen Schauspielern und Regisseuren zusammengearbeitet. Dazu kommen zahlreiche internationale Produktionen. 1981 gab er sein Filmdebüt und 1983 sein Theaterdebüt als er noch Student der Filmhochschule Łódź war, die er 1985 abschloss.

Seit 1997 gehört er zum Ensemble des polnischen Nationaltheaters in Warschau. Für seine Hauptrollen in Życie jako śmiertelna choroba przenoszona droga płciową, Robert Glińskis Drama Cześć Tereska und Andrzej Jakimowskis Tragikomödie Zmruż oczy wurde er 2001, 2002 und 2004 mit dem Polnischen Filmpreis ausgezeichnet. Er hat damit die meisten Auszeichnungen als bester Hauptdarsteller in der Geschichte dieses Filmpreises erhalten.

Filmografie (Auswahl):

2006 - Dublerzy
2003 - Żurek
2002 - Zmruż oczy
2001 - Cześć Tereska
2001 - Weiser
2000 - Prymas – Drei Jahre aus Tausend
1999 - Mit Feuer und Schwert
1997 - Glückliches New York
1995 - Oberst Kwiatkowski
1994 - Drei Farben: Weiß
1990 - Korczak
1988 - Dekalog, Zehn
Vorname:
Zbigniew
Name:
Zamachowski
Geburtsdatum:
17.07.1961
Geburtsort:
Brzeziny
Darsteller
Der Gewendete, Korczak, Popiełuszko, Hoffnung, Verdammt zum Blues, Operation Donau, Flucht aus dem Kino "Freiheit", Dekalog10, Warsaw Stories, Wałęsa. Mann aus Hoffnung, Gods, The Offsiders, Der Pianist, Nachlese