Baby Bump

Ein kleiner Ort irgendwo auf dieser Welt, darin das Haus einer alleinerziehenden Frau und ihrem Sohn Mickey. Mickey House. Der hat das Gefühl, dass sich etwas in ihm verändert und er lang- sam die Bodenhaftung verliert. Seine Mutter sieht er auf einmal mit anderen Augen, das Verhältnis zum eigenen Körper (vor allem zu den Ohren) ist gestört und alltägliche Schwierigkeiten sowie die aufkeimende Sexualität bekommen das Ausmaß antiker Tragödien – Pubertät eben.

Jakub Czekaj betrachtet seine Hauptfigur nicht kühl von außen, sondern nimmt den entgegengesetzten Weg – er gräbt sich tief in Mickeys Psyche ein und übersetzt sie in kongeniale Bilder. Diese sind dementsprechend bunt, schräg, symbolbeladen und unsortiert. Das wahre Kunststück dieses Films ist seine Montage, welche die Vielzahl scheinbar zusammenhangloser Szenen – immer wieder mit Animationen und Texteinblendungen durchsetzt – zu einer schlüssigen Entwicklung zusammenfügt, welche den Zuschauer noch einmal erleben lässt, wie schwer sich Adoleszenz überstehen lässt. Und man versteht: Erwachsenwer- den ist nichts für Kinder. 

K: Adam Palenta

S: Magdalena Chowańska

D: Kacper Olszewski, Agnieszka Podsiadlik, Caryl Swift u.a.


Baby Bump wird präsentiert vom Filmfestival Cottbus - Festival des osteuropäischen Films

www.filmfestivalcottbus.de


Kategorie:
Neues Polnisches Kino
Polnischer Titel:
Baby Bump
Deutscher Titel:
Baby Bump
Produktionsjahr:
2015
Dauer:
01:30:00
Festivalausgabe:
2017
Regie
Jakub Czekaj
Drehbuch
Jakub Czekaj
Darsteller
Agnieszka Podsiadlik

Kommende Filme

  • Baby Bump

    Thalia Potsdam Babelsberg