©Kijora Film

Opera about Poland

Der gekreuzigte Adler am Anfang gibt das Thema vor: um nicht weniger als um die heutige Bedeutung des Begriffs „Polen“ geht es hier. Die Antworten holt sich Stasik aus einem polyphonen Chor von Textfragmenten, Kleinanzeigen, Blogs, Slogans, Predigten, Internet-Kommentaren, Pressemeldungen oder Radio-Talks. Die Bilder sind aufgefundene Bruchstücke oder neu inszenierte Szenen, bisweilen im Split-Screen nebeneinander gestellt oder mit Tempowechseln, Lichtmanipulationen und Überblendungen verfremdet.

Genau genommen ist „Opera o Polsce“ kein Dokumentarfilm, sondern aus heterogenem Material zusammengesetztes Musiktheater, das einer strengen rhythmischen Komposition folgt. Die Musik rollt als roter Faden den Teppich für einen Bilderreigen aus, der in diversen, zum Teil hochgradig symbolisch aufgeladenen, Bildern und Texten zahllose Facetten des heutigen Polens zu einem Patchwork verknüpft, das keine eindeutige Antwort auf die Frage nach der conditio polona gibt – und damit möglicherweise der Realität sehr nahe kommt.

K: Piotr Stasik, Adam Palenta, Barbara Kaniewska, Paweł Chorzępa, Piotr Rosołowski, Małgorzata Szyłak, Piotr Pawlus, Kacper Kowalski
S: Dorota Wardęszkiewicz, Piotr Stasik
M: Artur Zagajewski

OmeU

Do 26.04. 20:45 Uhr Babylon Gast: Piotr Stasik · zusammen mit „Dziennik z Podróży”
Sa 28.04. 21:00 Uhr K18 Gast: Piotr Stasik · zusammen mit „Pierwszy Polak na Marsie”
So 29.04. 20:00 Uhr Club der Polnischen Versager Gast: Piotr Stasik · zusammen mit „Pierwszy Polak na Marsie”
Mo 30.04. 20:00 Uhr fsk Kino Gast: Piotr Stasik · zusammen mit „Pierwszy Polak na Marsie”

Kategorie:
Neues Polnisches Kino
Polnischer Titel:
Opera o Polsce
Deutscher Titel:
Opera about Poland
Produktionsjahr:
2017
Dauer:
00:41:00
Festivalausgabe:
2018
Regie
Piotr Stasik

Kommende Filme

  • Opera about Poland

    FSK Kino am Oranienplatz
  • Opera about Poland

    Babylon
  • Opera about Poland

    Club der polnischen Versager
  • Opera about Poland

    Filmclub K18