Stille Nacht

+++nominiert für den Wettbewerb+++

Weihnachten steht vor der Tür – wieder mal eher verregnet als verschneit. Die in aller Welt verstreut lebenden und arbeitenden Polen kehren in ihre Heimat zurück. So auch Adam, der aus den Niederlanden zu seiner Familie in die polnische Provinz reist. Aber er will nicht nur Geschenke tauschen, sondern er hat einen Plan. Doch um diesen umzusetzen, muss er innerhalb des brüchigen Konstruktes namens Familie vorsichtig vorgehen, Allianzen schmieden, dunkle Punkte aus der Vergangenheit ausblenden und Gegenwind stoisch ertragen.

Die Handlung spielt fast ausschließlich in einer Nacht. Die Mischung aus klaustrophobischer Familienaufstellung und bitterer Gesellschaftsparabel ist eine aktualisierte, in den Winter verlegte Version von Smarzowskis „Eine Hochzeit und andere Kuriositäten“ – nur noch düsterer, ehrlicher, realistischer und schmerzhafter.

„Cicha noc“ zählt zu den erfolgreichsten Filmen des letzten Jahres. Erst gewann er beim Filmfestival in Gdynia den Hauptpreis und sechs Nebenpreise, dann räumte er bei den „Orły“ der Polnischen Filmakademie ganze zehn Auszeichnungen ab. Unter den zahlreichen Ehrungen ragen vor allem die für Dawid Ogrodnik in der Rolle des Adam heraus, der nach „In meinem Kopf ein Universum“ und „The Last Family“ erneut sein Ausnahmetalent unter Beweis stellt.

M: Wacław Zimpel

OmU



©Intra Movies
©Intra Movies
©Intra Movies
©Intra Movies
©Intra Movies
©Intra Movies
©Intra Movies
©Intra Movies
Kategorie:
Neues Polnisches Kino
Polnischer Titel:
Cicha noc
Deutscher Titel:
Stille Nacht
Produktionsjahr:
2017
Dauer:
01:37:00
Festivalausgabe:
2018
Regie
Piotr Domalewski
Drehbuch
Piotr Domalewski
Kamera
Piotr Sobociński
Darsteller
Agnieszka Suchora, Tomasz Ziętek, Dawid Ogrodnik

Kommende Filme

  • Stille Nacht

    FSK Kino am Oranienplatz
  • Stille Nacht

    Wolf Kino
  • Stille Nacht

    Babylon