Zero

Als in dem edelstählernen Büro eines Geschäftsmanns das Telefon klingelt, gilt es eine Entscheidung zu fällen, die nicht viel Spielraum lässt: Ja oder Nein. Ein Anruf, der eine eng verstrickte Kette von Ereignissen in Gang bringt. Man ahnt,  dass es zwischen allem Rätselhaften in der Großstadt einen Zusammenhang gibt. Doch die Hintergründe bleiben zunächst rätselhaft. Die Erzählstränge spannen sich zwischen Zeitungsverkäufern, Baristas, mehr oder weniger sauberen Geschäftsmännern, einem Marionettenbauer und weiterem Großstadtvolk. Was zunächst als lineare Kette im Beschattungsgewerbe beginnt, wird alsbald zu einem urbanen Maschenwerk der Geschehnisse. Ein Domino kommt ins Rollen, nur dass die einzelnen Elemente gern mal die Richtung wechseln. Paweł Borowskis Zero ist ein rasantes Trugspiel, das wohl zu den gelungensten Filmdebüts der letzten Jahre gezählt werden kann.

Weitere Darsteller: Zbigniew Konopka

PL, OmdU
Kategorie:
Neues Polnisches Kino
Polnischer Titel:
Zero
Deutscher Titel:
Zero
Produktionsjahr:
2009
Dauer:
01:50:00
Festivalausgabe:
2011
Regie
Paweł Borowski
Drehbuch
Paweł Borowski
Kamera
Arkadiusz Tomiak
Produktion
Piotr Dzięcioł
Darsteller
Gabriela Muskała, Andrzej Mastalerz, Wojciech Zieliński, Marian Dziędziel, Przemysław Bluszcz, Robert Więckiewicz, Agnieszka Podsiadlik, Roma Gąsiorowska, Maria Maj, Janusz Chabior, Magdalena Popławska, Bogdan Koca, Magdalena Boczarska, Krzysztof Czeczot, Małgorzata Buczkowska, Kamilla Baar, Sonia Bohosiewicz, Cezary Kosiński
Musik
Adam Burzyński