Rafał Wieczyński

Schauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Autor von Dokumentarfilmen und Fernsehprogrammen.
Im Alter von neun Jahren spielte er seine erste Rolle im Theater. Mit seinem Diplom als Theaterpädagoge leitete er den Theaterkreis am Kołłątaja-Gymnasium, wo er auch sein erstes Theaterstück aufführte. 1980 trat er zum ersten Mal im Fernsehen auf. Sein Stück Niech to będzie baśń wurde 1988 im Opernhaus in Sydney im Rahmen des Festivals Junger Dramaturgen aufgeführt.

Für sein Regiedebüt Naprawdę krótki film o miłości, zabijaniu i jeszcze jednym przykazaniu (1992), eine polnisch-französische Komödie, erhielt er den Grand Prix des Annonay International First Film Festival, den Preis des Vereins Artemi's in Mamers und einen Preis für sein Drehbuch beim Cinema Jove Filmfestival in Valencia.

Filmografie:

2009 - Popiełuszko. Wolność jest w nas.
1992 - Naprawdę krótki film o miłości, zabijaniu i jeszcze jednym przykazaniu
Vorname:
Rafał
Name:
Wieczyński
Geburtsort:
Warschau
Regie
Popiełuszko
Drehbuch
Popiełuszko